logo-amicale-def
LOGOJPG logo-amicale-def

Japanisches Neon Flashy in Diekirch

Das traditionelle Treffen der ehemaligen Schüler in der Diekircher Hotelfachschule stand in diesem Jahr unter dem Motto „Mitami Matsuri“, Festival der Laternen. Das Wechselspiel von Licht, Dunkelheit und grellen Neon-Farben machte diesen japanischen Abend zu einem Erlebnis der besonderen Art. Die Neonbeleuchtung im Festsaal brachte die bunten Kleider der Gäste zum Strahlen. Die Schüler, die an diesem Abend für den Service verantwortlich zeichneten, waren alle in schwarz gekleidet und hatten sich die Gesichter weiß bemalt. An den Außenwänden des Schul-Restaurants waren  mehrere Leinwände angebracht, die in Endlosschleife mit abwechselnden Kurzfilmen von VJ (Video DJ) Martine Glod bespielt wurden. Zu sehen waren bunte Eindrücke des Lebens in Japan und der Trubel der pulsierenden Hauptstadt Tokyo.

Der Präsident der „Amicale des Anciens“, Marc Moris, dankte in seiner Begrüßungsansprache der stellvertretenden Direktorin des LTH, Mia Aouadi, für die Fortführung der Tradition der im Zweijahresrhythmus stattfindenden „Journée des Anciens“ und freute sich über die vielen ehemaligen Schülern, die den Weg in ihre „alte“ Schule nach Diekirch gefunden hatten. Marc Moris ging auch auf den Hype von Pokémon Go ein, den er als ausschlaggebend bezeichnete für die Themenwahl der „Journée des Anciens“.

Extra zu diesem besonderen Abend aus Tokyo angereist war der Künstler Yosuke Ikeda. Der Japaner konnte das Publikum mit einer Pantomime zum Lachen bringen. Der Fernsehstar performte  zum Song „Hello Goodbye“ von den Beatles und zauberte dabei in immer wieder überraschender Weise die Worte des Songtextes aus verschiedenen Boxen und Tafeln hervor. Der ganze Saal war begeistert von der Gute-Laune-Nummer und den lustigen Grimassen von Yosuke Ikeda.

Kulinarisch bot die Brigade der Schüler des LTHs eine bemerkenswerte Hochleistung über den ganzen Abend. Den Gaumen der zahlreich anwesenden Gourmets verwöhnte ein erlesenes Menü mit Variationen aus der japanischen Küche. Der Dank der Anwesenden ging dafür an die Schüler und Professoren des LTH, die unter der Leitung von Claude Hilbert die „Journée des Anciens“ sorgfältig geplant und perfekt umgesetzt hatten.  

 

00 Apero 1
00 Salle ambiance

 

[Start] [MALTA] [Parme] [Journée] [Membres] [Comité] [Contact] [Vendanges]